< Taunusrunde (Mixed): Spieltag 15.03.2014
07.04.14 21:31 Alter: 5 yrs
Kategorie: Homepage
Von: Heike Osken

Der 30. Stadtlauf mit neuem Teilnehmerrekord - der Stadtmeister kommt vom TV Seulberg!


Schon wieder gibt es einen neuen Teilnehmerrekord zu vermelden! Beim 30. Stadtlauf, den der TV Seulberg gemeinsam mit der TSG Friedrichsdorf ausrichtete, kamen dieses Jahr insgesamt 256 LäuferInnen ins Ziel:

155 beim Hauptlauf über 15 km, 34  beim erstmals stattfindenden Einsteigerlauf über 7 km, 37 beim Nordic Walking, ebenfalls über 7 km und stolze 30 SchülerInnen zwischen 7 und 15 Jahren über 3 km!

Der schnellste Läufer, Jochen Rolle aus Friedberg, schaffte die 15 km unter einer Stunde und auch die schnellste Frau, Prisca Lepper-Schwarzer aus Oberursel, benötigte nur 1 Stunde und 6 Minuten. Aus den eigenen Reihen, nämlich vom TV Seulberg, kommt der neue Stadtmeister, unser 2. Vorsitzender, Luis Miguel Faria da Graca, der die Strecke in gerade mal 1 Stunde und 3 Minuten bewältigte!

Nach dem Lauf gab es eine Tombola, bei der es wertvolle Preise zu gewinnen gab: Neben 10 kleineren Preisen (gestiftet vom TV Seulberg und der TSG Friedrichsdorf) gab es einen 100 €-Einkaufsgutschein vom Taunuscarree sowie ein Fahrrad im Wert von 499 € und einen Satz Felgen im Wert von 1000 € der Firma Oettinger. Wenn das kein Ansporn ist, beim nächsten Mal teilzunehmen!

Eine Reportage von laufreport.de gibt es hier.

Die vollständigen Ergebnislisten können hier abgerufen werden.

Wie in den Vorjahren lachte die Sonne vom Himmel und auch die Temperaturen waren frühsommerlich warm - also das ideale Wetter sowohl für die Aktiven als auch die Zuschauer und die ca. 70 Helfer der beiden Vereine. Diese hatten für einen reibungslosen Ablauf gesorgt: Begonnen mit dem Aufbau am Samstag, der Wegemarkierung, der Anmeldung, dem Getränkeauschank, der zahlreichen Streckenposten, den begleitenden Radfahrern, dem Kuchen- und Getänkeverkauf (vielen Dank auch noch an die Hobby-BäckerInnen, die wie immer ihre leckersten Kuchen spendeten), der T-Shirt-Ausgabe und noch viele weitere Tätigkeiten, ohne die solch eine Veranstaltung nicht möglich wäre. Einen Wermutstropfen gab es allerdings, als die Verantwortlichen am Sonntagmorgen feststellen mussten, dass einige Wegemarkierungen mutwillig zerstört und sogar ein paar Schilder mit den Kilometerangaben gestohlen worden waren!

Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung und alle Mitwirkenden sind sich einig, dass nächstes Jahr eine Fortsetzung folgen wird!

 

 

 

 

 


Unsere Abteilungen
Unsere Sponsoren
Hier könnte ihre Firma oder ihr Name stehen.
Bitte sprechen Sie uns an.