< TKD Training in der Weihnachtsferien
29.12.06 20:07 Alter: 12 yrs
Von: Elmar Jung

Abteilungsversammlung zur Weihnachtszeit

Outdoorfitness am 14.12.06 im Café Klatsch


An die 40 Mitglieder saßen bald in dem gemütlichen Raum an der Hugenottenstraße und probierten die verschiedenen Pfannengerichte. Outdoor Fitness war komplett vertreten, aber Walker und Nordic Walker prägten die Runde,  wohl weil sich kurz vorher die Läufer im Restaurant der Hardtwaldhalle zum Jahresabschluss getroffen hatten.


Der Abteilungsleiter Elmar Jung dankte den aktiven Sportlern und ihren Übungsleiterinnen. Dem Sportler gehe es meistens um Aufbau und Pflege seines Leistungsniveaus und das ohne Langeweile.

So hat die Elke die Trainingsstrecke der Jogger an einem Tag der drei Termine pro Woche etwa um 50 % verlängert, zur Vorbereitung  auf  Halbmarathons und mehr. Unterschiedliche Strecken sorgen für Abwechslung, nicht nur bei Treibjagd im Hardtwald. Auch für Sabine ist Langeweile ein Fremdwort, wenn sie z. B. ihre Nordic Walker quer durch den Busch schickt,  hart am Wild vorbei. Überhaupt findet jeder einzelne Läufer und Walker/Nordic Walker schnell eine passende Gruppe. Die musikalische Funktionsgymnastik mit Monika und Maren, unterstützt durch Hilfsmittel wie Gymnastikkeulen oder Luftballons, bringt den notwendigen Ausgleich.
Es spricht sich herum, dass Outdoor Fitness etwas Besonderes ist.
Ansonsten gab es in 2006 immer etwas zu tun: Da waren eigene Veranstaltungen  wie Run Up und Volksradfahren,  die die gemeinsame Leistung vieler erfordern. Wir nahmen teil an Veranstaltungen wie dem Kurpark-Lauf in Bad Homburg, einem Halbmarathon an der Deutschen Weinstraße oder in Offenbach, oder an einem Marathon im Weiltal oder in Berlin. Walker waren mit Bettina im Oktober im Naturpark Hochtaunus zu sehen.

Was bringt das neue Jahr 2007?
Auf dem Programm stehen die Teilnahme an einem Halbmarathon im März sowie der  Run Up  am 28.04.07 und das  Volksradfahren am 13.05.2007, das mit Strecken von 20 bis 40 km einen Volks-Duathlon bieten soll mit Laufen, Walking und Radfahren.
Zudem wurde der Silvesterlauf in Frankfurt hervorgehoben, der die aktuelle Form feststellen könne. Für die Freunde des Hardtwalds gebe es einen Silvesterlauf im Hardtwald, (der viel Anklang gefunden hat); auch Sabine lud die Walker zu dieser Veranstaltung ein.

Dass später der Nikolaus noch hereinschaute, war ziemlich klar, da  ein kleines Geschenk aus seiner Hand durchaus erfreuen konnte.
Zuerst klagte er etwas, das klang wie:

Schaue ich hinab ins tiefe Tal,
so muss ich mich fragen, ich sag´s einmal.
Ich glaube, ihr braucht mich nicht, ich bleibe hier (in meinem Wald).
Ich komme einfach gar nicht mehr.
Ich sehe so viele im rotweißen Gewand
Was sind das für Menschen ? mit wenig Verstand?
(Er meinte wohl die zahllosen Weihnachtsmänner.)
Dann hörte er unser "zartes" Sprechen. War´s Singen?
Da musste er sich hinunter schwingen,
und schlurfte durch nasses Gras und Matsch
zu uns herab ins Café Klatsch.

Er hatte nicht nur Geschenke in seinen Säcken, sondern auch die  Ehren-Mütze in den Nikolausfarben rot/weiß. Der Mützenträger des Jahres 2003, Franz-Peter Stevens, hatte die Aufgabe übernommen, sie an ein verdientes Mitglied von Outdoor Fitness zu übergeben. Die Verdienste von Rolf Willmanns sind kaum völlig aufzählbar.

Die  Stimmung hielt sich in der gemütlichen Atmosphäre des Café Klatsch auf hohem Niveau.

Outdoor Fitness wachse weiter !


Unsere Abteilungen
Unsere Sponsoren